Stadt, Land, Meer – Reisetipps für den Sommer

Sommerzeit ist Urlaubszeit!

Die großen Ferien stehen vor der Tür. Endlich Zeit, um mit der ganzen Familie zu Relaxen. Da auch die Luna-Redaktion gerne mit Kind und Kegel verreist, haben wir unsere besten Tipps für euch zusammengestellt. Ob zünftig beim Stanglwirt in Tirol oder ganz entspannt in der Toskana, ob in einer spannenden Stadt wie Prag oder am rauen Atlantik in Portugal – wir verraten euch die schönsten Ecken für einen tollen Urlaub.

Weite, Wind und Wellen

Uli Tomita, Senior Manager Media Sales, war mit ihrer Familie in Portugal

Die Algarve ist die südlichste Region Portugals. Man kann mit dem Auto fahren und Zwischenstopps in Frankreich und Spanien einlegen – aber schneller geht es natürlich mit dem Flugzeug. Faro wird von vielen Fluggesellschaften angeflogen, so dass man eigentlich immer eine passende Verbindung findet. Dann lohnt es sich auch, nur eine Woche zu fahren. Wobei man eigentlich gar nicht mehr weg möchte, wenn man erst einmal da ist, so schön ist es dort!

Wir mieten meistens ein Haus, das ist als Familie einfach das Beste. Ein breites Angebot findet man zum Beispiel auf der Homepage von FeWo direkt. Unser Haus liegt zwischen Faro und Loulé  im Hinterland. Bis zum Meer sind es 20 Minuten mit dem Auto, aber da das Haus einen Pool hat, muss man nicht jeden Tag ans Wasser fahren. Ich würde auf jeden Fall einen Mietwagen empfehlen, weil man so die Möglichkeit hat, die Gegend zu erkunden.

Entlang der Küste der Ost-Algarve erstreckt sich das Naturschutzgebiet Parque Natural da Ria Formosa. Das ist ein 60 km langes Lagunensystem, das zu den sieben Naturwundern Portugals gehört. Hier ist die Küste unverbaut. Man kann zum Beispiel von der Marina in Faro aus Bootstouren auf einem Katamaran durch die Hafflandschaft machen. Oder man fährt auf die Ilha de Faro und unternimmt eine Wanderung am Strand. Bei Ebbe findet man große Muscheln und der Atlantik sorgt dafür, dass es nie langweilig wird. Allerdings muss man aufpassen, denn das Meer ist zuweilen sehr wild und auch ziemlich kalt! Die Ilha de Faro ist eine Halbinsel, auf der es einfache Fischerhütten und einige Cafés und Restaurants gibt. Für unsere Familie gehört es zu den Highlights, auf einer der Terrassen direkt am Strand zu sitzen und ein „Tosta“ (geröstetes Brot mit unterschiedlichen Belägen, das auf einem langen Holzbrett serviert wird) oder „Amêijoas“, also Muscheln (oft mit Koriander und Knoblauch) zu essen und dabei den Blick in die Ferne schweifen zu lassen.

Tipps für die Algarve

Unterkommen: Ferienwohnungen und –häuser gibt es z.B. bei fewo-direkt.de

Essen: Kein Algarve-Besuch ohne „Frango Piri Piri“, gegrilltes und gewürztes Hähnchen mit Patatas Fritas und aromatischem Tomatensalat. Und portugiesische Vanilletörtchen, „Pasteis de Nata“

Unbedingt einpacken: Hohen Sonnenschutz, ein Mittel gegen Moskitos und ein kühlendes Gel gegen Mückenstiche.

Beste Reisezeit: Im August ist es leider recht voll, besser Juni, Juli oder September buchen.

In der Luna 57 gibt es noch mehr schöne Reisetipps aus unserer Redaktion! Die neue Luna gibt es ab sofort im gut sortierten Zeitschriftenhandel oder bei uns im Abo. Weitere Themen aus der Luna 57 findet ihr hier. Wir wünschen euch viel Spaß mit dieser Ausgabe.