Was tun an Ostern? Der Oster-Offline-Guide für Aktivitäten mit Kindern

Ostern Offline – Ideen für ein tolles Osterfest

Die Blumen blühen und die Sonne scheint ins Gesicht, während die Kinder vergnügt nach bunten Ostereiern im Garten suchen. Anschließend isst man leckeren selbstgemachten Kuchen und vergisst dabei den stressigen Alltag: So stellt man sich Ostern idealerweise vor.

Leider erinnert das Wetter dieses Jahr eher an Wintereinbruch als an Frühlingserwachen. Graue Wolken, Temperaturen knapp über Null und starker Wind sind für viele Kinder ein Grund lieber zu Hause zu bleiben und sich mit anderen Dingen zu beschäftigen als draußen zu toben und Schokohasen zu suchen. Man kann es ihnen nicht verübeln: Auch wir Erwachsene ziehen uns bei dem Wetter lieber auf das gemütliche Sofa zurück. Während Eltern sich jedoch über jede Minute „Nichtstun“ freuen, kommt bei Kindern oftmals Langeweile auf und ehe man sich versieht, ist der Fernseher eingeschaltet oder der Laptop hervor gekramt. Digitale Medien sind für viele Kinder ein willkommener Zeitvertreib. Während Generation Y noch ohne Internet aufgewachsen ist, können mittlerweile schon Kleinkinder mit Smartphones filigran umgehen und sich stundenlang mit Tablets beschäftigen. Geschichten von damals, dass man sich zwischen dem Browsen im Internet und einem Telefonanruf entscheiden musste, werden nur ungläubig belächelt.

Eine Entwicklung, die nicht per se schlecht ist: Computer und Co. können auch für sinnvolle Lerninhalte gebraucht werden und ein sicherer Umgang mit dem Internet sollte früh geübt werden. Trotzdem sind Offline-Aktivitäten für Kinder extrem wichtig. Erziehungswissenschaftler geben einen Orientierungswert, dass Kinder zwischen 4 und 6 Jahren nicht mehr als ca. 20-30 Minuten pro Tag online verbringen sollten. 7 bis 10-jährige Kinder sollten 30-45 Minuten und 11 bis 13-jährige ca. 60 Minuten pro Tag Online-Angebote und digitale Medien nutzen – nicht länger. Besonders das lange Wochenende über Ostern eignet sich hervorragend, um das Handy auf stumm zu stellen und das Leben offline mit seinen Kindern zu genießen.

Ohne Smartphone, Laptop & Co: Aktivitäten mit Kindern an Ostern

Ob gemeinsames Bemalen von Ostereiern, Backen oder Nähen: Man verbringt wertvolle Zeit mit seinen Kindern und verbreitet ganz automatisch etwas Osterstimmung zu Hause. Alle Do-it-yourself Moms und kreativen Papas finden bei Groupon den „Oster-Offline-Guide“, um sich inspirieren zu lassen. Darin zu finden: Anleitungen für süße Eier-Tierchen, für einen coolen Hasenrucksack und für leckere Oster-Muffins. Ostertraditionen liegen halt im Trend. Laut der aktuellen Oster-Studie von Groupon suchen 40 Prozent der Befragten nach versteckten Ostereiern und 34 Prozent besuchen ein Osterfeuer. Und das beliebteste Geschenk zu Ostern? Ganz klar der Schokohase. Manchmal ist es einfach schön, wenn sich Traditionen nicht ändern.

Für alle Power-Familien, denen Kuchen backen zu langweilig ist, hat Groupon die perfekten Deals für Aktivitäten mit Kindern an Ostern. Ob Bubble Soccer, Laser-Tag oder Bowling – gute Laune und Familienspaß ist garantiert!